Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


CPs Bruchbach-Blog Startseite | Profil | Archiv
Ein Blog mit kritischen Texten zum digitalen und polierten Zeitgeist des 21. Jahrhunderts, zum persönlichen Leben im 20. Jahrhundert als Aspekt der privaten Individualität und Denkanregungen dazu, warum auch sogenannte "alte", analoge und imperfekte Dinge ihren Reiz haben. Warnung: das Blog kann blasphemischen Mangel an Respekt für die überlegene "Großartigkeit" der Moderne enthalten. RSS-Feed: http://www.simpleblog.org/rss.php?u=Bruchbach

Rest von Selene-Teilkapitel 64.4.2017
Weil ich die Woche sonst auch nichts für das Blog habe, und es ja doch ein oder zwei Mitleser gibt, hier noch 11 weitere Seiten zum Kapitel 6. Damit ist es jetzt fast 23 Seiten lang und eigentlich zu groß für ein einzelnes Kapitel. Aber sei es drum, es ist nur eine Arbeitsfassung, und man kann Kapitel und Längen ja noch umbenennen und umstrukturieren. Vorschläge für gute Kapiteltitel sind willkommen.

In der Mitte von Seite 12 fängt der neu ergänzte Teil an.

http://www.bruchbach.de/gipfel.pdf

Ich sollte tatsächlich mal wieder alles am Stück zusammenfassen, aber das Problem ist, daß ich zum Schreiben ja meistens den 16-bittigen Netscape als Textverarbeitung mißbrauche. Und der wird bei zuvielen Seiten am Stück dann doch etwas träge, was man ihm aber nicht vorwerfen kann, da er wohl kaum als Textverarbeitung konzipiert wurde ;-).

Ansonsten bin ich wie üblich mal wieder nicht zufrieden mit den neuen Seiten, aber es sind ein paar ganz nette Zeilen drin, und daneben auch ein paar ganz schreckliche Zeilen. Jetzt kommen wir auf jeden Fall ein Stück voran. Eventuell vertauschte Buchstaben sind wie immer die Schuld des doofen USB-Diskettenlaufwerks, ich habe aber mal nachkorrigiert und vielleicht alles gefunden. Wer noch welche findet, darf sie behalten.

Allen interessierten Lesern kann ich ansonsten nur sagen, daß ich nicht garantieren kann, daß ich die ganze Story kreativ durchhalte. Irgendwann kommt vielleicht auch hier der Moment, wo ich nicht den Groening machen möchte, und daher nicht einfach ohne Rücksicht auf Qualitätsverlust oder sogar Beschädigung vorhandener Ideen weiterschreibe. Im Prinzip steht das Handlungsgerüst aber, und es kommt noch so manche Entwicklung. Unabhängig davon bin ich natürlich immer offen für Leserideen und für gute Dialoge, die ja durchaus für sich stehen können und nicht Teil der großen Handlung sein müssen.

Was ich mich natürlich auch gefragt habe: soll die Sache eigentlich ein Haufen Blödelei und Filmzitate für junge Leser sein, oder soll es sich doch eher philosophisch, ethisch, inhaltlich etc. ernster nehmen? Warum eigentlich nicht beides?

Was mich an dem vorgegriffenen Ende-der-Gupten-Abschnitt stört, ist übrigens weniger die vielleicht zu ausufernde Special-Effects- und Dialogfreude, sondern eher die generelle "Banal"-Atmosphäre und Wortwahl. Es wirkt einfach irgendwie zu menschlich/emotional in der etwas gewöhnlichen Streiterei. Das macht die Charaktere flach und unsympathisch, oder? Der ganze Abschnitt hat natürlich auch noch mehr Bedeutung für das Handlungsgerüst bzw. für das "Spiel" dahinter. Mal abwarten.

Jetzt mache ich auf jeden Fall mal ein oder auch zwei/drei Wochen Pause, dann sehen wir weiter.

Schreibe einen Kommentar

REKLAME5.4.2017
Du musst UNBEDINGT Thimbleweed spielen!!1
Geschrieben von Anonymous

Untitled Comment6.4.2017
Öhm, du meinst das hier?:

http://www.gamestar.de/spiele/thimbleweed-park/51960.html#details

*Minimale* Systemanforderungen laut Gamestar: CPU mit 2 GHz, *4 GB* RAM, DirectX11 und 1 GB Speicherplatz? Für ein Spiel, daß optisch auf jedem 386er laufen sollte? Ist das nicht gerade dieses künstliche "Retrotum" für Leute mit standardisierter High-End-Hardware, daß ich so gar nicht mag?

Die Frage nach der DOS-Version erübrigt sich wohl ;-).
Geschrieben von Bruchbach

Einträge 5 von 443
Letzte Seite | Nächste Seite



hosted by simpleblog.org