Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


CPs Bruchbach-Blog Startseite | Profil | Archiv
Ein Blog mit kritischen Texten zum digitalen und polierten Zeitgeist des 21. Jahrhunderts, zum persönlichen Leben im 20. Jahrhundert als Aspekt der privaten Individualität und Denkanregungen dazu, warum auch sogenannte "alte", analoge und imperfekte Dinge ihren Reiz haben. Warnung: das Blog kann blasphemischen Mangel an Respekt für die überlegene "Großartigkeit" der Moderne enthalten. RSS-Feed: http://www.simpleblog.org/rss.php?u=Bruchbach

Neues Teilkapitel 6 vom Selene-Romanprojekt20.3.2017

Man mag es kaum glauben, aber hier ist ein neues Teilkapitel für das Selene-Romanprojekt.


Es ist aber im Grunde das Kapitel mit der "Action", mit dem ich eigentlich nicht wirklich zufrieden bin. Die ersten zwei Seiten sind noch aus dem bisherigen Umfang als Überleitung, die nächsten 10 Seiten sind neu. Was mir hier einfach fehlt, ist der "sense of wonder", der in den ersten Kapiteln noch präsent war, der aber mit der Verschiebung in den kälteren SciFi-Bereich immer mehr verschwunden ist.


Außerdem ist es wohl immer so, daß ich irgendwann anfange, mit Projekten nicht mehr zufrieden zu sein, und meine mauen Ideen als nicht mehr ausreichend betrachte, so daß die Sache einschläft oder verschwindet. Schade. Da könnte wohl nur ein Co-Autor helfen, der mir auf die Finger klopft ;-).


Hier trotz aller Zweifel dennoch 12 Seiten aus Kapitel 6:


http://www.bruchbach.de/gipfel.pdf


Das theologische Thema zum Ende hin über "Fingerabdrücke" in der Schöpfung und die Freiheit zum Atheismus ist im Prinzip ganz nett. Kritik oder weiterführende Ideen sind wie immer willkommen.


Wenn ich weiterschreiben sollte, erwarte ich aber jetzt natürlich massives Lob und Leute, die sich auf die Knie werfen und "Wir sind unwürdig..." rufen ;-).

Schreibe einen Kommentar

Untitled Comment20.3.2017
Wie mir gerade aufgefallen ist, haben sich einige falsche Buchstaben und vermeintliche Tippfehler in den pdf-Text eingeschlichen.

Diese stammen zum Großteil nicht mal von mir, sondern vom Kopieren meiner htm mittels eines höchst unfähigen USB-Diskettenlaufwerks auf den Bürorechner. Da ist der schwache Lesestrom wohl so miserabel, daß selbst bei kleineren Dateien beim Kopieren Buchstaben verhaspelt werden. Sorry.

Beim nächsten Update werde ich nochmal nachbessern bzw. einen Rechner mit eingebautem Laufwerk hernehmen, der zumindet eine 1:1-Kopie meiner Arbeit zustande bringt.
Geschrieben von Bruchbach

"Wir sind unwürdig..."20.3.2017
"Wir sind unwürdig..."
"Wir sind unwürdig..."
"Wir sind unwürdig..."

Ich hoffe das genügt als Ansporn, meine Knie sind zumindest schon durchgewetzt :-)

Im Ernst, WEITERMACHEN, ich liebe SF Romane und eine einmal begonnene Geschichte muss ich auch Ende lesen.

Grüße Andi
Geschrieben von Anonymous

Untitled Comment25.3.2017
Hallo Chris,

wieder nur Selene... wegen Bruchbach braucht man nichts mehr zu erwarten, oder? Schreibe doch wenigstens endlich einen Nekrolog, mit dem du das Kapitel Bruchbach endlich beendest. Dieses Warten und warten macht mürbe, und dann kommt doch nichts. Dieses Lamentieren hat die Idee nicht verdient.
Geschrieben von Anonymous

Untitled Comment25.3.2017
"Wenn ich weiterschreiben sollte, erwarte ich aber jetzt natürlich massives Lob und Leute, die sich auf die Knie werfen und "Wir sind unwürdig..." rufen ;-)."

Das ist doch ein Schlag ins Gesicht für die Bruchbach-Fans, die ewig schon auf eine Forsetzung oder wenigstens ein paar Abschiedsworte warten. Was soll dieser Hohn? Auf eine Art bist du nicht besser als das, was du kritisieret. Das "Alte" wird durch etwas neues ersetzt. Es wird nicht mehr wertgeschätzt...

Sorry für die Worte, aber ich bin enttäuscht.
Geschrieben von Anonymous

Regt das Gehirn an1.4.2017
Ein guter Anlass, die ganze Geschichte nochmal zu lesen. Vielleicht kannst du einmal alle Texte in einem Dokument zusammenfassen. Die Entwicklung, die Rick in der Geschichte macht, wird schön deutlich! Plötzlich kann er seine Träume genauer durchleben. Das ist doch auch eine gute Frage, warum manche Menschen sich nicht an ihre Träume erinnern, manche dafür aber umso intensiver? Hat es vielleicht mit der Achtsamkeit zu tun, die Selene dem Jungen Rick ermöglichte?

Nun zur Traumszene über die Vernichtung der Gupten. Beim Lesen dachte ich, dass dieser Traum zu ausführlich beschrieben wird. Ich denke, dass du auch gut beschreiben kannst, wie die Götter in deiner Geschichte ticken, wenn dies kürzer ausfällt.

Und nun noch ein paar Gedanken zur großen Einswerdung, ein ziemlich irrer Gedanke! Kann ein Schuljunge von 16 Jahren, der zwar eine Menge erleuchtender Momente an dem Tag der Geschichte durchlebt hat, schon so weit denken? Rick sagt schließlich, er habe davon so eine leise Ahnung. Soll's ein Philosophieratgeber werden, so könnte noch weiter ausgeführt werden, was damit genau gemeint ist. Bist ja frei, kein Verlag will dir was aufschwatzen.

Ach ja, gute Ideen können wir gar nicht forcieren. Die kommen einfach. Oder halt nicht. Dann war's noch nicht soweit, eine so lange Geschichte zu schreiben. Vielleicht bleibt dann auch noch was für die Bruchbach-Fans übrig.

< Bird >
Geschrieben von Anonymous

Einträge 6 von 443
Letzte Seite | Nächste Seite



hosted by simpleblog.org