Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


CPs Bruchbach-Blog Startseite | Profil | Archiv
Ein Blog mit kritischen Texten zum digitalen und polierten Zeitgeist des 21. Jahrhunderts, zum persönlichen Leben im 20. Jahrhundert als Aspekt der privaten Individualität und Denkanregungen dazu, warum auch sogenannte "alte", analoge und imperfekte Dinge ihren Reiz haben. Warnung: das Blog kann blasphemischen Mangel an Respekt für die überlegene "Großartigkeit" der Moderne enthalten. RSS-Feed: http://www.simpleblog.org/rss.php?u=Bruchbach

Old Time Radio aus Deutschland16.11.2016

Alte Radiosendungen interessieren mich ja immer sehr, weil man dort auch einen Einblick in die Mentalitäten jener Zeit bekommt. Von den klassischen US-Radioserials wie Dragnet und Texas Rangers kenne ich ja auch eine Menge, und bin immer überrascht, daß sie auch in den 40er und 50er Jahren deutlich besser und vielschichtiger waren, als die oft recht dumpfen Kinoserials.


Aktuell habe ich eine Seite gefunden, auf der es auch etliche Ausschnitte aus deutschen Radioprogrammen vergangener Jahrzehnte gibt. Das Thema scheint in Deutschland ja weniger beliebt zu sein, die Ausschnitte sind auch zumeist aus Unterhaltungsprogrammen oder Nachrichten. Die Audioqualität scheint mir sehr wechselhaft zu sein, von klaren Aufnahmen hin zum stark Verrauschten.


Die Seite findet man hier:


http://www.rias1.de/


Weiß eigentlich noch jeder, was RIAS bedeutet? Rundfunk im Amerikanischen Sektor.


Die Seite sieht zugegeben ein bißchen aus, wie mit dem Netscape Composer für AOL Hometown oder GeoCities gebastelt, aber das soll mich nicht stören. Allerdings ist es doch etwas unsortiert und sprunghaft in der Auswahl, Seiten für englischsprachiges "old timey radio" machen sich da mehr Mühe. Oder gibt es bessere deutsche Seiten?


Viele der Radioprogramme beinhalten Musik, da stellt sich natürlich die Frage, wie das rechtlich aussieht. Aber sei es drum. Hier mal ein hübsches Beispiel aus dem BR-"Pop nach 8" mit dem jungen Thomas Gottschalk vom Juli 1978, komplett mit Gebabbel, Verkehrsdurchsagen und Hörergrüßen. Es sind zwar nur ca. 34 Minuten, aber sie geben einen netten Einblick in jene Zeit:


http://www.rias1.de/sound4/br/popnach8/780700_br3_pop8_oldiehitparade_.mp3


Natürlich spielt er goile Musik, die man auf einem kommerziellen Retortensender heute kaum mehr finden würde, weil sie nicht in das Schema kundengerechter Oldielisten passt. Aber auch so fällt die entspannte Natur der Moderation auf. Keine ständigen Jingles und Selbstbeweihräucherung als der beste und hippste Sender, keine Sounduntermalung unter der Sprecherstimme, keine nervige Comedy und Studiogäste, einfach nur ein netter Kerl (und noch nicht die gestylte Medienikone mit Villa in den USA) und Musik auf dem Plattenteller. Zu dem Zeitpunkt war er übrigens im Nebenberuf auch schon Fernseh-Moderator, z.B. bei den Telespielen.


Ich mag auch die Stelle, an der er bei der Zeitdurchsage sagt, daß eine Minute hin oder her doch keinen Unterschied machen, die Zeit steht ja eh still, weil es um Oldies geht. Vielleicht machen ja auch 38 Jahre keinen großen Unterschied.


Ansonsten kann man auf der Seite gut stöbern, gerade unter den "News" findet man viele alte Nachrichten (z.B. vom RIAS), die Einblicke in das Zeitgeschehen liefern. Und wenn man den Nachrichtensprecher dann z.B. nüchtern vorlesen hört, daß die Terroristen aus dem Olympischen Dorf in München gerade mit ihren Geiseln auf dem Weg zu einem Hubschrauber sind, der sie zum Flughafen bringen soll, und man jetzt einfach abwarten müsse, was nun geschehen wird, dann weiß man aus einer rückblickenden Warte natürlich, was geschehen wird - und daß die Sache nicht gut ausgeht. Aber so ist das halt mit dem Wissen über die Zeit.


Dann vielleicht doch lieber Tommy Gottschalk und seine gute Laune.

Schreibe einen Kommentar

Untitled Comment16.11.2016
Ich bekomme beim Aufrufen der Seite leider nur einen 403 Forbidden error.

Gerry
Geschrieben von Anonymous

Untitled Comment16.11.2016
Nanu. Bei mir funktionieren beide Links (am alten WiXP-Rechner mit aktuellem Firefox im Büro). Keine Ahnung, wo das Problem liegt. Weiß es irgendjemand?
Geschrieben von Anonymous

Untitled Comment16.11.2016
Hat das vielleicht irgendetwas mit dem Newsfeed zu tun? Interessiert mich jetzt doch, warum es bei mir funktioniert und bei Bloglesern nicht.
Geschrieben von Bruchbach

Hehehey, die Seite kannte ich schon...16.11.2016
...und tolle Radiosendungen habe ich in den 70ern sogar selbst live gehört!!!1 Der Bayerische Rundfunk hatte immer gute Leute, wie Gottschalk oder Fritz Egner und Georg Costya. Und Sonnabend früh hörte man immer Wochenend und Sonnenschein auf RIAS 1 mit Lord Knut. Und Rick De Lisle!

Es gibt übrigens auch heutzutage noch gutes Radio bzw. schöne Sendungen . Bspw. FM4 oder Top20-Radio mit Elmar Hörig oder Kopfhörer auf SWR1.
Geschrieben von Anonymous

Die überlegene Mittelwelle19.11.2016
Der Großteil der auf UKW empfangbaren Radiosender ist gleichgeschalteter Schund. Macht dazu einfach mal den Versuch und zappt durch das gesamte Frequenzband. Wie oft kommt englischer Pop aus den Charts dabei vor? Oder ein Klassiker von den "kundgerechten" Oldielisten, wie du sie nennst. Auf einem Sender läuft immer Klassik, ein wahrer Farbtupfer! (Nur mag das auch nicht jeder.)
Vielleicht bleibt dann noch das Bürgerradio übrig, ein lokaler Radiosender, der sich auch mal andere Dinge erlauben kann. Ein Bauer beispielsweise, der den Zuhörern vom Erntejahr erzählt und über die Politiker herzieht, die nur Quatsch für ihn bestimmen. Oder Musik von lokalen Bands und Live-Konzerten. Sowas nennt sich Vielfalt, erhöht die Auswahlmöglichkeiten und ist bereichernd.
So ein Radiogerät kann man mit seinen beschränkten Möglichkeiten, nur Funkwellen zu empfangen, trotzdem vielfältiger Nutzen. Es gibt schließlich noch andere Frequenzbereiche, man ist nicht nur auf die Masse aus schundigen deutschen Sendern angewiesen! Über Mittelwelle gibt es ganz andere Dinge zu empfangen. Diese französischen Sender... da sitzen noch lebhafte Menschen mit einem Herz hinter dem Mikro. Reden über Beziehungskrisen am Telefon, führen die Politiker der anrufenden Bevölkerung vor, lachen ehrlich und das nicht zu knapp. Das ist vollkommen anderes Radio als bei uns. Geschweige denn, dass die Unkonstantheit von Mittelwelle dir ein Gefühl gibt, dass es eigentlich nur Glückssache war, dass du diesen Sender empfangen konntest.

< Bird >
Geschrieben von Anonymous

Untitled Comment21.11.2016
Habe es nochmal zu Hause auf dem Tablet probiert: Jetzt läuft's. War wohl der Büro-Proxy schuld.
Gerry
Geschrieben von Anonymous

Einträge 20 von 443
Letzte Seite | Nächste Seite



hosted by simpleblog.org