Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


CPs Bruchbach-Blog Startseite | Profil | Archiv
Ein Blog mit kritischen Texten zum digitalen und polierten Zeitgeist des 21. Jahrhunderts, zum persönlichen Leben im 20. Jahrhundert als Aspekt der privaten Individualität und Denkanregungen dazu, warum auch sogenannte "alte", analoge und imperfekte Dinge ihren Reiz haben. Warnung: das Blog kann blasphemischen Mangel an Respekt für die überlegene "Großartigkeit" der Moderne enthalten. RSS-Feed: http://www.simpleblog.org/rss.php?u=Bruchbach

Politische USA-Gedanken11.11.2016

Normalerweise äußere ich mich ja nur selten zu aktuellen Themen, aber zu der ganzen Trump-Misere (?) möchte ich doch etwas sagen. Was mir allgemein Sorgen macht, ist sogar weniger dessen Person, sondern die Fortsetzung des globalen Trends zu nationaler Eigenbrötlerei, Isolationismus und generell rechten Ideen und Konservatismus. Politische und soziale Systeme wie die EU oder das progressive Amerika bröckeln. Viele Leute sehen Parallelen zum "aufziehenden Sturm" der 30er Jahre. Das mag zu weit gehen, aber Grund zur Besorgnis ist vorhanden.


Was mir an der Wahlüberraschung sogar ein wenig gefällt, ist das Versagen aller Vorausberechnungen. Da gibt es doch die schöne Theorie, daß man durch Informationssammeln, Datenkorrelation und dicke Rechenpower heute alles analysieren und dann berechnen bzw. voraussagen kann. Klappt wohl nicht so ganz. Es hat zumindest den Anschein, als würde der menschliche Faktor weiterhin unberechenbar bleiben, gerade wenn Themen wie (Kultur-)Angst vor Macht- und Wohlstandsverlust mit hineinspielen.


Amüsant finde ich auch wieder, wie die Rechtstendenz in Deutschland auf den Zug aufspringt, und die Wahl von Trump quasi als "Weckruf" für ihre überdrehte Form von nationalem Bewußtsein sieht, und Kommentarfunktionen online damit vollmüllt. Aber naja, würde es in einem Artikel um einen Sack Reis gehen, der in Castrop-Rauxel umgefallen ist, könnte man wahrscheinlich auch die Uhr danach stellen, wann der erste Kommentar kommt, der sinngemäß sagt "Wacht auf, Leute. Bald haben wir keinen Platz mehr für umfallende Reissäcke, weil überall finstere Ausländer stehen. Nieder mit der linken Lügenpresse. Stoppt Merkel. Wählt AfD..." Irgendwie peinlich, und mit einer der Gründe, warum ich das Internet gar nicht vermisse.


Lausige Präsidenten hatten die USA schon so einige, z.B. in den 20er Jahren. Wer mal das Buch "One Summer: America 1927" von Bill Bryson gelesen hat, der weiß, daß sich die Kompetenz der Amtsträger dort auch sehr in Grenzen hielt. Zumindest, wenn man einem Berufslästerer wie Mr. Bryson glauben mag. Einer der wenigen wirklich fähigen Präsidenten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts dürfte IMO wohl FDR (Franklin Delano Roosevelt) gewesen sein, und auch der nahm es mit der Wahrheit nicht so genau. Allerdings war er 12 Jahre lang Präsident (1933 - 1945), was außer ihm bisher sonst keiner geschafft hat. Warum die Leute 1969 Richard Nixon zum Präsidenten gewählt haben, wird auch ein Mysterium bleiben, zumal dessen Charakter ja schon durch seine Rolle als opportunistischer "Kommunistenjäger" in den 50ern bekannt war. Aber das ist Amerika.


Als Reagan an die Macht kam, gab es auch so einiges Gejammer über den rechtkonservativen Schauspieler mit eher schlichtem Gemüt und kaum wirklicher Erfahrung, und am Ende war es doch eine Präsidentschaft, die viele Dinge zum Positiven geändert hat (während derer aber auch viel Politmist gebaut wurde, gerade im lateinamerikanischen Bereich). Damit will ich Trump keinesfalls in Schutz nehmen oder in ein positives Licht stellen, daß er nicht verdient. Er ist ein Dampfplauderer, und wird es auch bleiben. Allerdings ist die Panikmache in den Medien und gerade online doch auch wieder typisch 21. Jahrhundert - überall böse Ausländer, Terroristen, Tod und Krieg und Putin und Erdogan, und jetzt auch noch "President Evil" bei unseren einst guten Freunden. Huibuh. Fürchtet euch und greift nach allen Informationen, Hetzkommentaren und kostenpflichtigen Klickstrecken. Meh.


Man kann nur abwarten, was passieren wird. Und anstatt sich online und in Newskacheln damit zumüllen und belasten zu lassen, schalte ich doch lieber C64 und DOS-Rechner an. Womit ich auch wieder die Kurve zum Blogthema gekriegt habe.

Schreibe einen Kommentar

Einträge 21 von 443
Letzte Seite | Nächste Seite



hosted by simpleblog.org