Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


CPs Bruchbach-Blog Startseite | Profil | Archiv
Ein Blog mit kritischen Texten zum digitalen und polierten Zeitgeist des 21. Jahrhunderts, zum persönlichen Leben im 20. Jahrhundert als Aspekt der privaten Individualität und Denkanregungen dazu, warum auch sogenannte "alte", analoge und imperfekte Dinge ihren Reiz haben. Warnung: das Blog kann blasphemischen Mangel an Respekt für die überlegene "Großartigkeit" der Moderne enthalten. RSS-Feed: http://www.simpleblog.org/rss.php?u=Bruchbach

Macintosh Centris 6507.11.2016

Folgenden Beitrag hatte mir Thomas aka Bird letzte Woche gesendet. Ich finde es ja auch immer schön, wenn ältere Rechner noch mit Respekt behandelt werden und aktiv im Einsatz sind.


Aufgrund des hohen Preises und der doch sehr speziellen Einsatzbereiche war der Mac in Deutschland wohl nie sonderlich beliebt als privater Rechner. Da mag es auch bezeichnend sein, daß die schmale Mac-Rubrik im Computerflohmarkt seinerzeit fast immer leer stand, und selbst einfachste Rechner wie der ZX81 mehr Aktivitäten und Fancommunity hatte. Nur einmal (so um Anfang 1994) hatte ein Streithansel einen größeren Beitrag für die Mac-Rubrik geschrieben, und sich darüber ausgelassen, warum sein Mac viel besser als jeder Amiga sei. Aber auch diese Aktivität war schnell wieder zu Ende.


Hier aber nun der Beitrag von Bird mit Foto. Vielen Dank.



Hi Chris!

Du bist nicht zufällig auch mit Macintosh-Maschinen im Gange? In Hildesheim ist in den Untiefen eines verlassenen Kellers unter der Universität etwas Altes aufgetaucht. Ein Macintosh Centris 650 aus der 68k-Reihe, ein vergilbter Desktop-PC mit Schwarz-Weiß-Monitor. Der Computer steht in der Ecke einer sogenannten Übezelle, wo die kommende Musikelite ihre neusten Kompositionen an Klavieren verfeinern kann.


Auf dem Monitor steht in Silberschrift geschrieben: "Geduld, ich bin alt." Ebenfalls ist vermerkt, wo der Computer einzuschalten ist, nämlich über eine Taste auf der Tastatur. Aber das ist noch nicht alles. Die Wand um den Macintosh herum ist beklebt mit alten Zeitungsausschnitten von Computerzeitschriften von 1993 und 1994! Darunter eine Preisliste der damals aktuellen Hardware mit unglaublich hohen Preisen. Ich weiß nicht, wie lange diese Installation dort schon existiert, aber wenn man den Computer einschaltet, gibt es da einen Hinweis darauf. Es gibt eine Textdatei in Form eines Gästebuches, wo sich seit letztem Jahr einzelne Menschen verewigt haben. Darunter ist die Mitteilung, dass sich der alte Mac doch in seiner Bedienung kaum von neuen Mac-Books unterscheide.


Jeder kann das Teil anschalten und die Spiele und Programme darauf benutzen. Darunter sind Schach, ein Textadventure, der Plattformer Prince of Persia und Musikprogramme. Die Bedienung ist ganz Anders als bei Windows: Die Maus hat nur eine Taste und man muss sie ständig gedrückt halten, um in den Menüs zu navigieren.


Die Sache, einen alten Computer bedienfähig in einer Ecke in einem offenen Raum zu platzieren, ist meiner Meinung nach etwas Herzerfrischendes für Computer-Fans. Möchtest du einen "Außenbericht" in deinem Blog dazu machen? Ich hänge ein Foto in den Anhang dieser Mail an, aber ansonsten kann ich noch welche machen. Was man nicht alles findet, wenn durch die Weiten gestreift wird?

Schreibe einen Kommentar

Einträge 22 von 443
Letzte Seite | Nächste Seite



hosted by simpleblog.org