Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


CPs Bruchbach-Blog Startseite | Profil | Archiv
Ein Blog mit kritischen Texten zum digitalen und polierten Zeitgeist des 21. Jahrhunderts, zum persönlichen Leben im 20. Jahrhundert als Aspekt der privaten Individualität und Denkanregungen dazu, warum auch sogenannte "alte", analoge und imperfekte Dinge ihren Reiz haben. Warnung: das Blog kann blasphemischen Mangel an Respekt für die überlegene "Großartigkeit" der Moderne enthalten. RSS-Feed: http://www.simpleblog.org/rss.php?u=Bruchbach

Spott über 386SX30.9.2016
Och Menno. Jedes Mal, wenn ich denke, daß ich mich mit all den Informationen und Mentalitäten im Forum64 doch anfreunden könnte (die vielen Projekte für C64 haben natürlich meine Sympathie) kommt wieder ein Tiefschlag - und ich kann mich einer gewissen Verzweiflung an der Moderne und ihrem Denken nicht erwehren.

In einem Thread zum Thema Herrichten eines 386SX riet einer der Beteiligten zum Entsorgen auf den Müll, und zwar mit folgender Begründung:

"Weil der 386SX einfach nur ne lahme / kastrierte Krüppelmaschine ist, bei der jedwede Mühe, die man da reinsteckt nur vergeudete Zeit ist. Da es Massenware ist, tuts auch nicht weh, diesen Haufen Schrott auf dem Recyclinghof einer neuen / besseren Bestimmung zuzuführen."

Warum schreiben Leute in einem Forum, daß sich der Wertschätzung alter Technik verschrieben hat, solche Dinge? Ich habe mich natürlich auch dort dazu geäußert. Und ja, auch andere Leute aus dem Forum haben der obigen Aussage mit passenden Worten widersprochen. Aber woher kommt die Motivation, so etwas überhaupt zu schreiben?

Schreibe einen Kommentar

Untitled Comment30.9.2016
Wegen "böser Wörter" habe ich meinen Kommentar per Email versandt.

Gerry
Geschrieben von Anonymous

Untitled Comment30.9.2016
Ich habe das "böse" Wort in der Mail glaube ich gefunden und geringfügig geändert (Wort in Sternchen), daher hier der Kommentar von Gerry:

-----

Nicht, dass ich die Äußerung gutheißen würde. Aus Sicht eines Atari- oder Commodore-Users, kann ich diese Wertung allerdings schon nachvollziehen.

Rechner von Atari und Commodore wurden als eine Rechnereinheit *angeboten*, die sich nur in geringem Maße intern und durch externe Hardware erweitern ließen. Der originale IBM PC ist in der Mehrheit als Klon anderer Hersteller verbreitet und lässt sich vom Gehäuse über Mainboard und Erweiterungskarten sehr vielfältig umbauen. Dass diese Rechner als "beliebig" und "seelenlos" und daher nach Belieben ersetz- bzw. entsorgbar angesehen werden, kann ich daher schon verstehen.

Viele Grüße
Gerry
Geschrieben von Bruchbach

Verbündet euch, anstatt zu streiten!1.10.2016
Nutzer aller verschiedenen Computersysteme!
Verbündet euch gemeinsam gegen die anstürmende Flut aus unzuverlässigen Computern, die in der heutigen Zeit den Markt überschwemmen! Unsere Söhne und Töchter werden das was wir heute betreiben, nämlich das Genießen und Nutzen von Computern weit über ihren "Supportzeitraum" hinaus, nie erleben können. Sei es die enge Bebauung oder der massive Kühlbedarf, moderne Computer können durch die hohen generierten Temperaturen gar nicht ewig halten! Horst Völz berichtet, dass sich die Funktionstüchtigkeit von unseren Datenspeichern exponentiell zur Lagerungstemperatur verhält. Einen Pentium 4 kann ich zum Spiegeleier braten nehmen, wenn er das Innere des Gehäuses auf 80°C erhitzt, aber ein langlebiger Computer ist das nicht. Unsere alten Maschinen, und sei es nun ein Commodore oder ein IBM-PC, die bewahren einen kühlen Kopf und ermöglichen deshalb auch nach 20, 30 oder 40 Jahren unseren Spaß. Das alte Kriegsbeil gehört meiner Meinung nach begraben, die Systemkriege richten sich gegen ein neues Ziel!

< Bird >
Geschrieben von Anonymous

Einträge 27 von 443
Letzte Seite | Nächste Seite



hosted by simpleblog.org